Prinz Chaos - Selbstversorgung mit eigenem Schloss

Posted on by Familienlandsitze.

Prinz Chaos ist ein Kabarettist , Musiker und Aktivist der seit 2008 auf dem Schloss Weitersroda im Thüringer Wald ein Gemeinschaftsprojekt betreibt das sich mit den Themen, Wohnen, Kultur und Garten beschäftigt. Immer mehr Menschen haben beschlossen Teil des Projektes zu werden und sich dort angesiedelt oder helfen mit. Mit knapp 6 Hektar Land welcher einen Obstgarten, Wald und vier Grundstücke mit eigenen Quellen umfasst wird Nachhaltigkeit praktiziert. Es gibt laut Website Hoch- und Hügelbeete, diverse Kräuter, 20 Walnussbäume und vieles mehr. So werden unter anderem mit einer Saftpresse über 200 Liter Apfelsaft hergestellt.

Echte Lösungsvorschläge

Weitere Pläne umfassen die Umsetzung von Permakultur-Projekten und den Bau von Gewächshäusern sowie Indoor-Anzuchtanlagen um auch im Winter anbauen zu können. Ein Stall der bereits von einer Kuh bewohnt wird ist vorhanden und Hühner werden auch gehalten. Ziel ist es aus der Milch unter anderem eigenen Käse zu machen. Dabei wird laut eigenen Angaben auf Tierschutz und Haltung wert gelegt. Es gibt auch Veganer sowie Vegetarier unter den Bewohnern. Eine ehemalige Brauereizisterne fasst 54.000 Liter Regenwasser und der Strom wird zu 100% aus Ökostrom bezogen.

2017 soll ein Gastronomieprojekt namens "Gartenlust" eröffnen. Das den ersten vegetarischem Biergarten Deutschlands schafft. Ziel ist es eine permanente Kreislaufwirtschaft auf genossenschaftlicher Basis zu entwickeln. Gastronomie und Events sollen weitere Interessenten anlocken und Weitersroda zu einem Treffpunkt werden lassen.

Paradiesvogelfest

Das jährliche Paradiesvogelfest, welches jedes Jahr am letzten Mai-Wochenende stattfindet zieht mittlerweile tausende Menschen an. Das Projekt sucht außerdem weitere Teilnehmer und Förderer die endlich auch etwas bewegen wollen. Mehr dazu auf der Website: www.schloss-weitersroda.de

WIE WIR DAS SYSTEM VERÄNDERN KÖNNEN DIE FAMILIENLANDSITZBEWEGUNG

Kommentare