Earthships - perfekte Bauweise für Selbstversorger?

Posted on by Familienlandsitze.

Bei einem Earthship handelt es sich um eine Bauweise, bei der die Behausung zum Teil in die Erde gebaut wird. Es ist was Energieeffizienz betrifft nahezu unschlagbar und lässt sich noch dazu aus sehr kostengünstigen Materialien bauen sowie mit verhältnismäßig einfachen Werkzeugen statt schweren Baumaschinen.

Earthship

Die Energieeffizienz von Earthships

Durch die Erdmassen die mehrere Seiten des Earthships umgeben, werden hervorragende Isolationswerte erreicht, die Temperaturschwankungen sind ähnlich wie bei einem Erdkeller sehr gering und noch dazu schall/stahlengeschützt. Die hervorragende Wärmedämmung kann bei kaltem Klima sogar dazu führen, dass man nahezu nicht heizen muss. Durch eine sehr ausgeprägte große Fensterfront zur Südseite welche einen Gewächshaus Effekt hat, kann auch bei relativ wenig Sonneneinstrahlung selbst im Winter das Haus aufgeheizt werden, vor allem wenn man Steine verbaut die die Wärme gut speichern. Durch lange Erdschächte kann die Frischluftzufuhr ebenfalls temperiert werden so das diese im Sommer kühl und im Winter wärmer als die Außentemperatur ist. Wichtig sind im Sommer auch die Oberlichter, die so platziert sind das ein natürlicher Luftabzug entsteht. Hinter der Glasfront lassen sich durch dieses entgegenkommende Klima auch wunderbar Pflanzen platzieren die auch etwas empfindlicher sein dürfen.

Weitere Technologien

Oft wird gleich die Wasserversorgung auf eine nachhaltige Weise realisiert, so kann das auch bepflanzbare Dach dazu genutzt werden Regenwasser zu sammeln, welches durch die erhöhte Lage auch gleich genügend Druck ausübt um aus der Leitung im Haus darunter zu kommen. Die Verwendung einer Kompost-Toilette die auch wie eine moderne Toilette aussehen kann aber Kot und Urin von einander trennt, ermöglicht es sogar das Grauwasser selbst weitestgehend aufzubereiten und den Rest zu wertvollem Hummus umzuwandeln. Auch ein Erdkeller ist eine passende Ergänzung.

Benötigte Baumaterialien

Durch den Einsatz von Materialien wie zum Beispiel alten Autoreifen und den Verzicht der meisten konventionellen Baustoffe und Dämmmaterialien lassen sich die Materialkosten erheblich senken. Auch der Einsatz von schweren Baumaschinen ist nicht unbedingt notwendig, auch wenn der Arbeitsaufwand dann natürlich entsprechend hoch ausfällt.

Nachteile von Earthships

Ein Nachteil ist womöglich der Arbeitsaufwand, vor allem beim Verzicht auf schwere Maschinerie. Dieser kann natürlich ein stückweit mit der Anzahl an Helfern kompensiert werden, macht ein Earthship aber dennoch zu einem Groß-Projekt. Da es von mehreren Seiten von Erde umgeben ist gibt es auch nur von einer Seite Sonneneinstahlung. In der Regel sind Earthships außerdem einstöckig.

Kommentare